Danksagung

Danksagung

 

Ein seltsames Gefühl diese Zeilen zu schreiben…

Nach beinahe sieben Jahren ist „Love of an Angel“ nun endgültig zu Ende. Mir ist nie bewußt aufgefallen wieviel Zeit seit dem Prolog und den ersten Kapiteln wirklich verstrichen ist. Shao und ihre Freunde haben mich solange begleitet, daß es mir nun schwerfällt sie jetzt loszulassen. Der Gedanke abends nicht mehr am Computer zu sitzen und sie zu begleiten erleichtert und erschreckt mich ein wenig.

Der Weg bis zum Ende war lang und beschwerlich und ich hoffe er hat sich für jeden von euch gelohnt. „Love of an angel“ ist beendet und es sollten keine Fragen mehr offen sein.

Sollte ich mich in diesem Punkt jedoch irren, dann zögert bitte nicht mir eine kurze eMail zu schicken. Als Autor gerät man immer wieder in die Gefahr den Lesern die Information zu unterschlagen, die man selbst schon seit langer Zeit kennt. ABER vergessene Ereignisse können nach wie vor erzählt werden. Auch, wenn es in einem anderen Rahmen geschehen wird.

An dieser Stelle möchte ich mich vom ganzen Herzen bei allen Lesern für ihre unerschütterliche Treue bedanken. In den letzten Jahren habt ihr gemeinsam mit Shao, Rosiel, Catan und vielen, vielen anderen gelitten, gelacht, getrauert, euch tapfer durch Höhen und Tiefen gekämpft, immer neuen Kliffhängern oder sonstigen Gemeinheiten des Autoren gestellt und dabei doch (so gut wie) nie die Geduld mit diesem verloren.

Mein ganz besonderer Dank gilt denjenigen, die trotz der oftmals langen Wartezeiten auf eine Antwort in einem stetigen Email Kontakt mit mir geblieben sind. Dasselbe gilt für die Review-Schreiber. Ich wüßte nicht, wie ich ohne eure Hilfe so manche Schreibblockade überwunden hätte.

Auch meiner Familie und meinen engsten Freunden bin ich zu großen Dank verpflichtet. Ob sie wollten oder nicht mußten sie sich immer wieder anhören wie es gerade um Shao und ihre Freunde stand. Oder ob es gerade gut oder schlecht lief. Es tat gut immer wieder aufs Neue auf den Boden der Tatsachen geholt zu werden und zu erfahren, daß es gar nicht so schlimm ist, wenn ein Charakter gerade mal wieder genau das tut, was er eigentlich gar nicht sollte. Irgendwann würde er schließlich schon wieder von allein auf die richtige Bahn kommen.

Selbst bei den immens wichtigen Fragen von welchen Charakteren man wann und wie Abschied nehmen mußte, wichtigen Ereignissen oder schlicht und ergreifend wer doch noch ein eigenes Kapitel verdient hatte (wenn er schon so leiden mußte) waren sie stets eine große Hilfe. Nur sah die Umsetzung so manches Mal nicht so aus, wie sie es sich erhofft oder gemeint hatten. Ein Autor kann eben doch nie ganz aus seiner Haut *grins*

Bis zum endgültigen Ende hat es wesentlich länger gedauert als erwartet. Und viele andere Projekte sind dadurch beinahe zum Stillstand gekommen, aber wer konnte anfangs schon ahnen, welche Ausmaße eine derart harmlose Idee annehmen würde. Als ich mit dem Schreiben von „Love of an angel“ begann wäre mir im Traum nicht eingefallen, daß ich fast sieben Jahre brauchen würde um die letzten Zeilen zu schreiben.

Und, um ehrlich zu sein der Epilog war eigentlich auch vollkommen anders geplant. Weder sollte er aus der Sicht eines bestimmten Charakters geschrieben noch so lang werden wie er es jetzt ist. Vielmehr sollte er die vergangenen Ereignisse noch einmal kurz Revue passieren lassen und einen kleinen Einblick in das geben, was aus all euren liebgewonnen Charakteren geworden ist.

Aber wie heißt es stets? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Während ich noch an der eigentlichen Geschichte schrieb wuchs mir Cee dermaßen ans Herz, das ich ihn nicht einfach so zurücklassen konnte. Er hatte es nicht verdient in all der Zeit treu an Shaos Seite geblieben zu sein nur, um dann in der Vergessenheit zu verschwinden. Und wer kennt Asrael besser als er?

Es hat mir sehr großen Spaß gemacht diese Geschichte zu Papier zu bringen und ich hoffe, das jeder von euch das Lesen ebenso sehr genossen hat wie ich das Schreiben.

Ich verbeuge mich vor all meinen Lesern und hoffe euch in Zukunft noch einmal zu begegnen.

 

Sea
Somewhere in the deep ocean, August 2006


UPDATE Kurenai no Tenshi
 

ab sofort erhältlich

Volume 13

Photobucket

Werbung
 
UPDATE Convention
 
Teilnahme an folgenden
CONVENTIONS:

Dokomi
30.04. - 01.05.2016
in Düsseldorf
eigener Stand
UPDATE Fanfiction
 
Moon Shadows
Chapter 14
___________________

Secrets
wird fortgesetzt
___________________

Love of an angel
abgeschlossen
UPDATE Gallery
 
Kaze to ki no uta

Cover, Farbbilder und
Animescreenshots sind online
UPDATE Modelkits
 

Photobucket

 
Heute waren schon 93812 Besucher (237391 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=