Belldandy with Holybell

1/10 Belldandy & Holybell
 

Dezember 2007

(AH! My Goddess)


 


                                 

und was dahinter steckt:

So etwas nennt sich auch ein Weihnachtsgeschenk an sich selbst! Auf anderem Wege geht es glaube ich auch gar nicht. Es ist eben ein riesengroßer und auch entsprechend teurer Wunsch. Aber von Anfang an:
 
Das erste Mal, das ich einen Belldandy & Holybell Kit in Natura bewundern konnte war um 1994/95 und es war Liebe auf den ersten Blick. Hinderlich waren nur zwei Dinge, der Preis (der normale Kit allein war kaum bezahlbar und was er fertig bemalt gekostet hättet wollt ihr nicht wissen. Glaubt mir, ich wollte diese Zahl auch nicht kennen!) und das Zusammenbauen sowie anmalen. Bei einer solch teuren und komplizierten Figur sollte man es sich als Anfänger lieber dreimal überlegen ob man dieses Risiko eingeht oder nicht. (Ratet mal für was ich mich entschieden habe )
 
Als ich endlich die Chance gehabt hätte mir den Kit und denjenigen, der ihn zusammenbauen würde leisten zu können war dieser (selbstverständlich) ausverkauft. (Wie sollte es auch anders sein?)
 
Es dauerte Jahre bevor auch nur annähernd etwas in dieser Richtung (und bezahlbar!) auf den Markt kam. Gemeint ist der Belldandy & Holybell new Version Kit. Schade nur, daß dieser bei Weitem nicht so gut gefiel wie die Alte. Es mag daran liegen, daß ich mich nun mal den ersten Holybell Kit verguckt hatte. Wann immer die Sprache auf Holybell kam entstand in meinem Kopf automatisch das Bild des ersten Kits.
 
Irgendwann begrub ich dann die Hoffnung diesen wunderschönen Kit jemals mein eigen nennen zu dürfen. (Ebay zählt an dieser Stelle mal nicht als Bezugsquelle. Was manche Leute da für ihre Kits nehmen plus Frachtkosten ist einfach einen Unverschämtheit!) Aber Zufall war auf meiner Seite. Als ich schon gar nicht mehr dran dachte spazierte ich in meinem Comicladen um die neusten Mangas abzuholen und was lächelte mich da an? Ein Holybell Kit!!!! Noch dazu die alte Version!!!!
 
Das war der Moment in dem mein Hirn aussetzte. Was machte es schon, das ich in jenem Monat fast komplett pleite war, der Kit schlappe 90,- EUR kostete und es in nächsten Monat kaum besser aussehen würde. Genau, das machte rein gar nichts! Es war ein Holybell Kit! Noch dazu der, den ich schon immer haben wollte! Was gehen mich da meine Finanzen an?
 
Mit großen, treuen Hundeaugen guckte ich den Besitzers des Comicladens flehend an der nur noch breiter grinste. (Meine Reaktion als ich den Kit sah war aber auch so etwas von beherrscht, unbewegt, überzeugend subtil und an Coolness kaum zu überbieten. Kein Gedanke daran wie gern ich das Ding hätte!) Da wir uns schon eine halbe Ewigkeit kennen gewährte er mir großzügig Kredit (sprich: mitnehmen und später zahlen war durchaus okay).
 
Gesagt getan. Und nichts wie ab ans Telefon um merlin-art mitzuteilen welch genialen Kit ich gerade erworben hatte und ihm demnächst vorbeibringen würde. Das Gespräch dauerte nicht allzulange (vielleicht habe ich mich ein bißchen zu sehr gefreut?), da merlin-art und ich uns was Farben und Aussehen eines Kits angeht meist auf einer Welle liegen. Das macht es auch wesentlich einfacher für ihn mir zu erklären, was möglich ist bzw. gutaussehen würde und umgekehrt. (Er stoppt mich nur, wenn meine Ideen zu abstrus werden.)
 
Die Farbwahl für Holybell war mehr als einfach. Selbstverständlich ebenso wie in dem Originalbild. Mit einer Änderung: Keine rein weißen Elemente! Ich mag harten weiß Töne überhaupt nicht, weil sie mich immer so an Krankenhaus erinnern. So wurde sich für perlweiß mit div. Farbnuancen und orange für Belldandys Kleid entschieden.
 
Nachdem was mir merlin-art im Nachhinein erzählte hege ich inzwischen den Verdacht, das es sich bei dem Kit um einen Recast handelte (ohne es beweisen zu können!). Die kleinen Teile waren eine ziemliche Fummelarbeit. Die geringelten Strähnen von Belldandys Haar mußten z.B. größten Teils mit einem Bohrer vom überschüssigen Resin befreit werden. Auch die Flügel bedurften einiger Aufmerksamkeit.
 
Um dem ganzen Standfestigkeit zu verleihen plazierte merlin-art zwei Stahlstifte in Belldandys Kleid, die man allerdings erst bemerkt, wenn man unter die Base guckt. Da grinsen einen zwei kleine Schrauben Köpfe an ansonsten sind die Stahlstifte unsichtbar.
 
Als ich meinen fertigen Holybell Kit das erste Mal sah konnte ich meinen Augen kaum trauen. Diese wundervolle Figur sollte wirklich aus der Packung mit hunderten von kleinen Resinteilen entstanden sein?! Ich meine, ich kenne merlin-arts Arbeiten nun schon seit Jahren, aber wenn ihr mich fragt hat er sich damit beinahe selbst übertroffen. Meiner Meinung nach eines seiner besten Werke. (Oder bin ich hier zu parteiisch?)

Die Fotos wurden übrigens alle Ostern 2008 aufgenommen. Bin Ostersonntag extra morgens raus um sie zu machen und hab dabei gefroren ohne Ende.




Die Vorlage zum Kit sowie das Modelkit:



und das Endergebnis:


UPDATE Kurenai no Tenshi
 

ab sofort erhältlich

Volume 13

Photobucket

Werbung
 
UPDATE Convention
 
Teilnahme an folgenden
CONVENTIONS:

Dokomi
30.04. - 01.05.2016
in Düsseldorf
eigener Stand
UPDATE Fanfiction
 
Moon Shadows
Chapter 14
___________________

Secrets
wird fortgesetzt
___________________

Love of an angel
abgeschlossen
UPDATE Gallery
 
Kaze to ki no uta

Cover, Farbbilder und
Animescreenshots sind online
UPDATE Modelkits
 

Photobucket

 
Heute waren schon 103432 Besucher (261123 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=