Dokomi 2014

2014



Sonntag, 08.06.2014 – 2. Tag Dokomi
Pünktlich um 8 Uhr standen wir beim Bäcker um für die gesamte Meute Brötchen zu holen. Es war immer noch viel zu warm und ein offener Brötchenofen in der Bäckerei machte es trotz leckerem Duft, auch nicht besser.  

Beladen mit den Brötchentüten ging es dann in die Halle. Einige Helfer spähten mit hungrigen Augen auf die duftenden Tüten. Leider konnten wir nichts abgeben, da alle Brötchen bereits bestellt waren. Sorry Jungs, im nächsten Jahr gebt ihr uns einfach vorher Bescheid. Dann bringen wir euch vielleicht auch welche mit.  

Und dieses Mal klappte es dann auch endlich einmal mit in Ruhe am Stand Frühstücken, kurz durch die Halle wandern und sich alles ansehen und etwas entspannt zurücklehnen. Wenigstens bis zum Einlaß.  

Im Gegenteil zum Samstag ging es am Sonntag wesentlich ruhiger zu. Die Hitze war daran wahrscheinlich nicht ganz unschuldig. Außerhalb der Halle muß es echt heftig mit den Temperaturen gewesen sein. Wenigstens nach dem, was uns die Besucher erzählten. War aber auch nicht schlimm. Etwas ruhiger war nach dem Samstag gar nicht so schlecht und es war nach wie vor doch recht viel los am Stand. 

Es wurden zwar sämtliche Hauptpreise bereits am Samstag verlost. Aber Glücklicherweise hatten wir noch einen Plan B in der Hinterhand, der Sonntag zur Anwendung kam. Dumm nur, das wir vergessen hatten die Ankündigungen für den Plan B auch auszudrucken. Also einfach mit Edding über die Tombola Ankündigung gemalt und den fragenden Menschen erklärt, was es mit Plan B auf sich hat.

Das Ganze sorgte für viele Lacher. Besonders als uns dann noch einige anderen Sachen ausgingen und wir spontan „Überraschungen“ improvisieren mußten. Hat aber alles geklappt und auch die Hauptpreise von Sonntag fanden im Laufe des Tages neue Besitzer. (Leider keine Fotos gemacht, irgendwie komplett vergessen)

An dieser Stelle noch einmal ein ganz, ganz dickes Danke an alle die unseren Stand besucht haben und stellenweise auch zu Wiederholungstätern wurden. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß mit euch und hoffen ihr seid auch 2015 wieder bei der Dokomi mit dabei.  

Für das nächste Jahr lassen wir uns wieder etwas ganz besonderes für euch einfallen. Aber nun steht erst mal die Connichi in Kassel an. Dort wird das Kurenai alleine vertreten sein. Den Stand von Livi findet ihr dann 2015 wieder gemeinsam mit uns auf der Dokomi. Sofern alles so läuft wie es geplant ist.





Samstag, 07.06.2014 – 1. Tag Dokomi

Kurzer spontaner Exkurs in einen Supermarkt, da Freunden mitten in der Nacht einfiel, das sie noch Getränke etc. brauchten. War gut abgestimmt, da wir selbst ebenfalls noch einkaufen mußten und das Auto hatten. Also den seit gestern leeren Kofferraum mit Getränken und allem befüllt und nichts wie zur Halle. Da ging es zwar erst um 10 Uhr mit dem Einlaß los, aber wir wollten ja auch noch Frühstücken.  

Es herrschten bereits um 8 Uhr morgens schnuckelige 25-27 Grad, Tendenz steigend. Glücklicherweise hat die Halle eine Klimaanlage, die an diesem extrem sommerlichen Wochenende verdammt wichtig werden würde.  

Kaum an Stand wurden alle Tüten geparkt und es fielen uns noch tausend Sachen ein, die man vor dem Besuchereinlaß noch machen sollte/müßte. Aus dem Frühstück wurde dann leider nichts. Und trotzdem haben wir einiges vergessen. Was uns dann Sonntag einfiel. Zum Beispiel mal ein Schild an die aktuelle Ausgabe zu machen, die es druckfrisch zur Dokomi gab oder Preisschilder an den Handyhänger wären praktisch gewesen. Egal, die Besucher strömten in die Halle und wir kamen kaum noch zum Luft holen. Es herrschte solch ein Andrang am Stand, daß wir stellenweise arge Probleme hatten zwischendurch überhaupt einmal nach der Wasserflasche zu greifen. Und genauso soll es sein. Nach all dem Streß am Freitag entschädigte dieser Anfang für alles.  

Die Tombola kam bei den Besuchern trotz recht versteckter Hinweise extrem gut an und als wir endlich einmal für zwei Minuten sitzen konnten kam auch schon der Bentoboxen Bringdienst. Erschreckenderweise war es fast schon 12 Uhr. Mental waren unsere inneren Uhren bei kurz vor 11 Uhr.  

Kurz an den leckeren Bentoboxen genascht und schon ging es weiter am mit dem Massenandrang am Stand. Es war so genial, wie viele Leute uns besuchten. Wir sind wirklich kaum zu irgend etwas gekommen. Und die Standbesucher blieben so schön ruhig und entspannt, wenn sie zwischendurch ein klein wenig warten mußten. 

Das größte Highlight am Samstag war der Besuch von Goodsmile Company an unserem Stand, die sich von Livis Racing Miku (der Tombola Hauptpreis am Samstag) so gar nicht mehr losreißen konnten. Selbstverständlich ließ es sich Maritan nicht nehmen ihr Glück ebenfalls bei der Tombola zu versuchen. Leider klappte es nicht, aber sie wirkte dennoch höchst zufrieden.  

Nach einem extrem anstrengenden aber auch superlustigen Samstag ging es dann abends mit befreundeten Händlern zum Essen in die Innenstadt von DDorf. Leider war der Kellner in dem Restaurant nicht sonderlich freundlich oder kundenorientiert. Einer der wenigen Kandidaten, die es schafften komplett ohne Trinkgeld auszukommen. Ist selten, aber kommt vor.



                                                       Samstag, kurz vor Einlaß der Massen




Handyanhänger, extra für die Dokomi gemacht


Die Vitrine von Livi


Regal mit einem Teil der Tombola Preise


Vitrine von nah


Regal mit Hauptpreis von Samstag




Stand mit viel DEKO




Handyanhänger 


Tombola Glas gefüllt mit Losen


Die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises (Teil 1)






Dokomi 2014 – es war warm und lustig 

Nachdem wir Montagvormittag in alle Ruhe nach Hause gefahren sind (glücklicherweise vor dem riesen Gewitter) folgt hier nun der Bericht über zwei Tage Dokomi im sonnigen Düsseldorf.  

Freitag, 06.06.2014 - Anreise
Okay, eigentlich ging es schon Donnerstag mit der Anreise los, weil wir erst noch zu Livi mußten um sie und ihren Stand einzusammeln. Das ging ganz gemütlich weil Donnerstagsvormittags ja so gut wie niemand auf der Autobahn unterwegs ist. Dann wurde Donnerstagabend alles Standzubehör von Livi ins Auto geladen und Freitagmorgen brachen wir früh morgens nach Ddorf auf. Andere Menschen fahren um 7.30 Uhr zur Arbeit, wir zu einer Con.  

Gegen Mittag kamen wir gut erholt an. Die Sonne schien und außer ein paar der üblichen Baustellen war die Autobahn frei. Mehr als genügend Zeit um vor dem Aufbau das Quartier zu beziehen und in aller Seelenruhe Essen zu gehen.  

Gegen 15 Uhr brachen wir dann in Richtung Halle auf. Und da wurde uns dann beim Aufbau so richtig warm. Es macht ja auch einfach riesig Spaß bei 25~27 Grad und Sonnenschein pur, Kistenweise Zeug aus einem Auto in die Halle zu schleppen. Durch einige unvorhergesehene Schwierigkeiten brauchten wir dann statt der üblichen 2-3 Stunden, mal eben bis kurz vor 21 Uhr um alles fertig zu bekommen. Sechs Stunden Standaufbau, da weiß man, was man gemacht hat.  

Glücklicherweise hatten wir ein paar fleißige Hände mehr, da einige Freunde kurzfristig einsprangen und uns halfen. Reiflich platt und mit knurrendem Magen. Konnte ja keiner ahnen, daß es dieses Mal so lange dauert mit dem Aufbau ging es dann in die Innenstadt von Ddorf. Übrigens ein super Plan, an einem Freitagabend am Pfingstwochenende. Weil es ist ja so gar nicht voll und überfüllt. Schon gar nicht bei diesem schlechten, sonnenverwöhnten Wetter. Egal, Parkhaus dann ab zum Restaurant. Im Anschluß wieder alle heil in die jeweiligen Hotels verteilt, noch schnell Duschen und dann ins Bett fallen.


                                                                Endlich fertig. Alles steht.


 


2014-05-30
Erster Schnappschuß der frischgebundenen, neuen Ausgabe. Sie wird erstmalig auf der Dokomi in Düsseldorf erhältlich sein. Ihr findet uns dort unter der Standnummer FP12 bei den Fanprojekten, schräg gegenüber vom Bring&Buy (sofern sich nicht kurzfristig etwas ändert).





vor der Dokomi 2014
Nachdem die neue Ausgabe nun endlich fertig ist (bzw. so gut wie) wird es Zeit euch schon einmal vorab über unsere Teilnahme an der diesjährigen Dokomi in Düsseldorf zu informieren. Die Besonderheit dieses Jahr besteht darin, das wir eine Tombola gemeinsam mit dem Modelkit Revolution Forum veranstalten werden, die dieses Jahr zum ersten Mal auf der Dokomi vertreten sind. Was bedeutet, das ihr in diesem Jahr die Chance habt direkt zwei tolle Hauptpreise zu gewinnen.


Selbstverständlich haben wir neben neuen Ausgabe, der Tombola noch eine Reihe weiterer Überraschungen für euch am Stand vorbereitet. So wird es in diesem Jahr erstmalig ein paar limitierte Goodies geben, die wir nur zur Dokomi dabei haben. Die Stückzahlen bewegen sich dabei bei ca. 5 - 10. Ja, wir wissen das ist nicht viel, aber es ist ein Test um zu sehen wie die Sachen bei euch ankommen. Um was genau es sich handelt wird an dieser Stelle selbstverständlich noch nicht verraten. Das erfahrt ihr auf der Dokomi bei uns am Stand. Wir hoffen das ihr uns zahlreich besuchen werdet.

Nachtrag
Wie einige schon so richtig bemerkt haben, handelt es sich bei dem Kunstdruck um denselben Druck, den wir 2013 am Sonntag auf der Connichi verlost haben. Leider hatte niemand das Los mit der Nummer für diesen tollen Preis gezogen. Daher wird er nun mit zur Dokomi genommen wo er hoffentlich einen neuen Besitzer finden wird.

 


UPDATE Kurenai no Tenshi
 

ab sofort erhältlich

Volume 13

Photobucket

Werbung
 
UPDATE Convention
 
Teilnahme an folgenden
CONVENTIONS:

Dokomi
30.04. - 01.05.2016
in Düsseldorf
eigener Stand
UPDATE Fanfiction
 
Moon Shadows
Chapter 14
___________________

Secrets
wird fortgesetzt
___________________

Love of an angel
abgeschlossen
UPDATE Gallery
 
Kaze to ki no uta

Cover, Farbbilder und
Animescreenshots sind online
UPDATE Modelkits
 

Photobucket

 
Heute waren schon 177808 Besucher (391335 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=